Mit ’ner Notenmappe unter’m Arm gehts nach Hause

Heute Abend war ich beim Chor der Missionskyrka. Ca. 20 Leute sind da, und wir singen jeden ersten Sonntag im Monat, sowie alle Adventssonntage. Ich sage euch: Mein Herz hat Hoppser gemacht hinterher. Es war sehr schön. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und ich kam relativ gut mit, sowohl beim Notenlesen als auch beim Text lesen.

Man wird im Prinzip gezwungen, schwedisch zuprechen und zu verstehen. Anders kommt man nicht weiter.

Der Chorleiter ist übrigens 92 Jahre alt…Also: man ist niemals zu alt!

Advertisements

Eine Antwort

  1. Sonntagsmutter

    Das ist ja hoffnungsvoll!

    28. September 2010 um 14:09:43

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s