Letztes

Wenn Schweden gewinnt, dann fahre ich nächstes Jahr zum Eurovision Song Contest nach Schweden

Das habe ich mir zum Beginn des Eurovision Songcontest gesagt. Als Halbzeit war beim Voting, sah es ja tatsächlich auch noch so aus, als würde Schweden gewinnen. Schade, dass sie nicht gewonnen haben. Auch, wenn ich das Lied nicht wirklich berauschend fand, hätte ich mich trotzdem gefreut und es ihnen gegönnt. Nach Aserbaidschan werde ich nicht fahren ;)

Ein letztes Mal mit Chormappe unter’m Arm nach Hause

Heute war das letzte Mal Chorübung für diese Saison und damit folgt am Sonntag ein letztes Mal Chorauftritt im Gottesdienst. Aufgrund dessen wurde heute nach der Chorprobe noch ‚gefikat‘ (Kaffee, Kuchen und belegte Brötchen oder auch ‚Smörgås‘). Dabei wurden noch alle möglichen Danksagungen ausgetauscht. Vom Chorleiter an den Chor, vom Chor an den Chorleiter, vom Chor an mich und von mir an den Chor. Recht häufig wurde mir heute nochmal versichert, wie schön es war, dass ich die ganze Zeit mitgesungen habe und das sie sich darüber alle sehr gefreut haben und mich bestimmt vermissen werden. Tja. Ich muss sagen, mir geht es genauso. Zum Abschied habe ich ein schwedisches Liederbuch bekommen, in das ich bestimmt immermal reinschauen werde.

Uppsala

Am Wochenende war ich in Uppsala, im Osten von Schweden. Dort habe ich eine Freundin besucht (eine Schwedin), die ich beim FSJ kennen gelernt habe. Zusammen haben wir ‚Valborg‘ (mehr oder weniger) gefeiert, also die Nacht vom 30.April auf den 01.Mai, was in Deutschland ja unter ‚Hexenfeuer‘ oder Ähnlichem bekannt ist. Näheres zu unserer Feier werde ich hier jetzt mal außen vor lassen. Aber wir hatten sehr viel Spaß. In den folgenden Tagen die ich noch da war, konnte ich mir ein wenig die Stadt ansehen und muss sagen, dass Uppsala eine wirklich schöne Stadt ist. Ich fahre gern mal wieder dort hin.

Domkyrka

Jag är en gummibjörn…

zu deutsch: Ich bin ein Gummibär. Dieser Titel eines (recht furchtbaren) Liedes fiel mir gerade ein, als ich meinen heutigen Blogeintrag schreiben wollte. Er handelt nämlich auch von einem Gummibär. Dieser wurde von mir selbst hergestellt (und auch schon verzehrt).

Und da ich immernoch so fasziniert davon bin, wie herrlich sich Götterspeise bewegt, gibts auch noch ein Video davon:

Von Balkonen und anderen Wesen

Liebe Blogleser,

ich habe zu berichten, dass mein Balkon gestern nach einem halben Jahr endlich wieder eröffnet werden durfte. Frisch gestrichen von (fast) allen Seiten sieht er doch tatsächlich viel schöner aus als vorher und man könnte sich sogar barfuß trauen raus zu gehen ohne Angst haben zu müssen irgendwo reinzutreten. Zeitlich perfekt war auch das Wetter gestern zum ersten Mal richtig richtig schön, sodass ich die Gelegenheit nutzte und mich rausgesetzt habe um mich zu sonnen. Nach kurzer Zeit habe ich festgestellt, dass es tatsächlich schon schön heiß sein kann. Die ganze Prozedur wurde heute wiederholt und ich habe die erste Farbe abbekommen. Also hoffe ich weiterhin auf viele schöne Tage.

Anbei noch eine kleine Anekdote von meinem Balkon von gestern. Wie ich da so saß, kam eine Hummel angeflogen und suchte wohl etwas. Auf deutsch murmelte ich dann vor mich hin, dass sie bitte verschwinden solle. Als sie nicht dergleichen tat dachte ich, vielleicht versteht sie nur schwedisch. Also habe ich das gleiche nochmal auf schwedisch versucht. Erwähnte auch, dass es auf meinem Balkon keine Blumen zu finden gäbe. Wenige Sekunden später war die Hummel verschwunden.

Erwähnte ich bereits, dass ich den Frühling sehr gern habe?

Ich zeig euch auch warum.

Ist doch ne tolle Aussicht, wie ich finde. Und wenn man dazu noch frei hat… Ich weiß, in Deutschland wird es wohl wärmer werden. Aber für Schweden find ich das schon ganz gut. Ich will nur hoffen, dass unser Balkon bis dahin endlich mal fertig ist.

Mondige Grüße aus Schweden (Es ist zehn vor 11…)

Gestern hab ich mir die ersten Erdbeeren gegönnt. Schmeckten gut, wenn auch nicht so wie heimisch im Sommer gepflückte. Das sah man schon an ihrer recht großen Größe ;) Aber immerhin: es waren Erdbeeren.